21 Jahre am Scheffel

Hausmeister Nobielski wird in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Er war mehr als „nur“ ein Hausmeister, er war eine Institution am Scheffel-Gymnasium: seit 1994 wachte Joachim Nobielski mit wohlwollender Strenge darüber, dass an „seiner“ Schule alles mit rechten Dingen zuging.

Hausmeister an einer so großen Schule wie dem Scheffel-Gymnasium zu sein bedeutet weit mehr als nur Instandhaltung einer öffentlichen Einrichtung. Schülerschaft und Kollegium würdigten den engagierten Einsatz Nobielskis, der weit über den eines normalen Arbeitstages hinausging. So war er auch Chef der „Scheffel-Crew“, die unzählige Male schulische Veranstaltungen wie Konzerte oder Theateraufführungen ins richtige (Scheinwerfer-)Licht rückten.
Bürgermeister Alexander Guhl, Schulleiter Carsten Hansen, die Schülersprecher Jan Grau und Tim Bleil sowie das Kollegium dankten Nobielski in einer Feierstunde in der Mensa für dieses große Engagement. Das Wohl der Schülerinnen und Schüler sei ihm stets am Herzen gelegen, so Nobielski in seiner Abschiedsrede – eine Tatsache, die wohl jeder gespürt hat.
Wir wünschen Herrn Nobielski alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt sowie seinem Nachfolger, Herrn Kölble, viel Freude in seinem neuen Aufgabenfeld.
Cornelia Tritschler

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8